• NFHL - National Fantasy Hockey League

Buckeye News

2014-07-30

Columbus/OH – Nach zuletzt enttäuschenden Saisonen wollen die Columbus Blue Jackets nun endlich einen Schlussstrich ziehen und in eine erfolgreiche Zukunft blicken.

Schon vor der UFA – Phase wurden mit Dustin Penner, Brooks Orpik, Ladislav Smid und Al Montoya signifikante Verstärkungen ins Boot gezogen, doch nun schlugen die Jackets nochmal zu. Mit Henrik Zetterberg, Patrick Sharp und Niklas Kronwall wurde nun auch Starpower zum Team hinzugefügt, die den Weg zum Erfolg ebnen soll.

Henrik Zetterberg – Zuletzt bei den St. Louis Blues ein Point Per Game Spieler. Mit seinen Fähigkeiten als Scorer und auch als Assistgeber wird der Forward ein wichtiger Baustein für die Blue Jackets sein. Ob Zett auf dem Flügel oder doch auf der Center-Position spielen wird, wird sich nach dem Trainingcamp zeigen.

Contract: 3 years $8.500.000/year

Patrick Sharp – Spielte zuletzt bei den New York Islanders und erzielte 21 Tore und 52 Punkte in 82 Spielen. Neben Zetterberg und Ondrej Palat einer der Torgefährlichsten Spieler in den Reihen der Blue Jackets.

Contract: 3 years 7.250.000/year

Niklas Kronwall – Bei den Sabres im Vorjahr einer der besten Verteidiger. Er wird Bewegung ins Spiel bringen und die Blue Jackets von hinten raus mit präzisen Pässen zum Erfolg führen.

Contract: 3 years 8.500.000/year

Vor zwei Tagen dann die nächste Überraschung aus dem Hause der Blue Jackets. Die GMs der Jackets und Stars haben sich zusammen getan um einen Blockbuster-Deal durchzuziehen, und so holte GM Kerer mit Matt Duchene eine Offensivwaffe zu sich ins Boot. Zudem wechselte mit Brock Mcginn ein Talent zu den Jackets, das schon nächste Saison bei den Großen mitspielen könnte. Im Gegenzug schickten die Blue Jackets den 5th Overall 2014, 1st CBS 2015, Vladislav Namestnikov und als Cap-Move noch Brian Gionta und Tyler Kennedy nach Dallas zu GM Koch.

GM Kerer: „Wir befinden uns in einer guten Lage, mit vielen jungen Prospects an der Schwelle zur NFHL, und deshalb entschieden wir uns schon heuer zu investieren. Zudem sahen wir mit unserem Team wenig Chance auf einen Top 10 Pick. Mit Matt Duchene haben wir uns dann noch einen tollen Top-Line Center geholt, der zusammen mit Aleksander Barkov in den kommenden Jahren die Liga verunsichern wird. Das Ziel für die kommende Saison ist ganz klar das Playoff, alles andere wäre eine herbe Enttäuschung.“  Zuletzt erreichten die Blue Jackets die Playoffs in der Saison 10. 

Matt Duchene: Will mit den Blue Jackets auch in den Playoffs jubeln!