• NFHL - National Fantasy Hockey League

Buckeye News

2013-10-20

Columbus/OH - Die Regular Season klopft schon an die Tür, bis zum Home Opener der Columbus Blue Jackets ist es keine Woche mehr und so stand uns GM Kerer Rede und Antwort zu den Geschehnissen der letzten Tage und Wochen und auch zu den Zielen, die man in der Blue Jackets Organisation über kurz und lang anstrebt.

 

Buckeye News: Die letzten Wochen waren durchaus interessant für die Fans der Blue Jackets, mit dem Draft und den Verpflichtungen auf dem Free Agent Markt. Lief alles nach Plan oder gibt es Dinge, die Sie sich anders vorgestellt hatten?

GM Kerer: Beim Draft haben wir uns wohl zur Überraschung einiger Fans und Experten für Aleksander Barkov und gegen Seth Jones und Jonathan Drouin entschieden. Wir sehen in Aleksander ein komplettes Paket das uns noch sehr viel Freude bereiten wird und v.a. am Besten in unsere Reihen passt. Jones und Drouin sind natürlich auch Extraklasse, aber unser Gefühl sagte uns, wir sollen mit Barkov gehen und das haben wir dann auch gemacht. Mit dem 2. Pick wurde dann Chris Bigras gepickt, ein sehr solider und äußerst cleverer Verteidiger, der seinen Weg gehen wird und uns nicht enttäuschen wird. In der UFA wurden dann ein paar Spieler der Marke Goon verpflichtet, allen voran Publikumsliebling Shawn Thornton, die unseren wachsenden Talente Pool schützen sollen.  Speziell Adam Clendening und Ondrej Palat könnten heuer noch zu Einsätzen in der NFHL kommen und da ist es wichtig, diese Spieler zu schützen, gibt ja genug „Hirnis“ in dieser Liga…*zwinker*

Buckeye News: Wieso wurden dann aber nicht bessere Spieler verpflichtet, die es auch im Notfall verhindern würden, dass Jungs wie Clendening und Palat spielen müssen?

GM Kerer: Versetzen Sie sich doch mal in die Lage des GM’s: Welchen Weg würden sie eher gehen, den „Wir spielen immer nur im Mittelfeld mit und werden so nie fertig mit Rebuilden“ oder den „Wir nehmen 2, 3 ja vielleicht sogar 4 schlechte Saisonen in Kauf um dann oben mitspielen zu können“ Weg? Klar nervt es uns, dass wir wahrscheinlich unten rumgurken, denn wir wollen alle gewinnen, doch wissen wir auch, dass gerade jetzt ein konsequentes Rebuilden von Nöten ist um in Zukunft oben bei der Musik dabei sein zu können.

Buckeye News: Macht Sinn, nach „unten rumgurken“ sah das in der Preseason aber nicht aus?!

GM Kerer: Klar, wir haben uns überraschend gut geschlagen was die Ergebnisse angeht (Anm. d. Red.: 4-2-0) aber man darf nicht vergessen, dass es sich hierbei um die Preseason gehandelt hat. Wenn man die Ergebnisse genauer analysiert, erkennt man, das wir in jedem Spiel ein halbes, manchmal sogar ein ganzes Dutzend weniger Schüsse auf das gegnerische Tor hatten und zudem um einiges mehr auf der Strafbank saßen. Bislang hielt uns Jonas [Hiller] immer super im Spiel, sollte dieser aber einmal nicht auflaufen können, wird es wohl eine dicke Klatsche für uns geben.

Buckeye News: Wieso holt man sich dann nicht einen erfahrenen Backup anstatt mit Daniel Taylor als Backup in die Saison zu starten?

GM Kerer: Wir haben schon 73 Spieler in unserem Kader, nur noch 2 Plätze sind frei und die wollen wir uns für eventuelle Signings unter der Saison freihalten. Man kann hier von schlechtem Management sprechen, aber ich denke wir wissen beide, dass wir im Moment andere Prioritäten haben.

Buckeye News: Na gut…was sind die Ziele für diese Saison, sowohl mit den Jackets als auch mit den Monsters?

GM Kerer: In der NFHL werden wir uns überraschen lassen wo wir schlussendlich landen werden. Wir befinden uns heuer in einer neuen Division mit starken Gegnern, da wird es wohl schwierig werden halbwegs mithalten zu können. Einzig die Teufel aus New Jersey sehe ich auf einer Wellenlänge mit uns, das werden sehr interessante Duelle werden, fast schon so wie „Not gegen Elend“ *lacht* Spaß beiseite, wir nehmen was wir bekommen und damit werden wir auch zufrieden sein. Einzig die Duelle gegen die Devils wollen wir alle gewinnen und so GM Muhrer sein schäbiges Grinsen aus dem Gesicht wischen. Bei Fresno könnten die Playoffs durchaus drinnen sein, wir haben mit Ondrej Palat, Adam Clendening, Jeremy Morin,…hochtalentierte Spieler in unseren Reihen die auf eine Wiedergutmachung nach dem doch enttäuschenden aus im letztjährigen Playoff aus sind.

Buckeye News: Ok, somit wären wir für heute wieder am Ende angelangt. Irgendwelche letzten Worte?

GM Kerer: Äh…Tschüss?!