• NFHL - National Fantasy Hockey League

Dicke Luft in Columbus

2010-10-23

Columbus OH. Kaum ging der mit Spannung erwartete Showdown gegen Braun's Enten aus Anaheim mit einer unglücklichen Niederlage zu Ende, da brodelte es hinter den Kulissen der Columbus Blue Jackets. Coach Alain Vigneault zeigte sich höchst verärgert über die Abschlussschwäche seines Teams und die Aussagen einzelner Führungsspieler betreffend der aktuellen Teamsituation. Da konnte auch GM Stefanie Bieli den sonst so smarten Trainer mit der Meldung über den Zuzug von Verteidiger Brett Clark nicht beruhigen.

Die Jackets reagierten also prompt auf das von verschiedenen Seiten angesprochene Defensivproblem. Mit Clark holte man einen erfahrenen Mann, welcher der Defensivabteilung der Blue Jackets mehr Stabilität verleihen soll. Doch bereits im ersten Spiel mit Clark zeigte die Hintermannschaft inklusive Goalie Jonas Hiller eine desolate Vorstellung und kassierte gegen die Calgary Flames acht Gegentore. Clark spielte zwar ordentlich und verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz, trotzdem war er noch nicht der gewünschte dominante Verteidiger vor Torhüter Hiller. Kein Wunder, dass die Stimmung vor dem Spiel gegen die noch ungeschlagenen Chicago Blackhawks alles andere als optimal ist. Trotzdem will GM Bieli von Panikmache nichts wissen und gibt sich (noch) ruhig: "Wir wissen, was wir können. Jetzt braucht es einfach mal ein Erfolgserlebnis, dann beruhigt sich die Situation von alleine!", so die Swiss Miss. Angesprochen, auf die hämischen Kommentare aus Anaheim meinte Bieli: "GM Braun ist ein intelligenter Mann und weiss, dass solche Intermezzos zum Business gehören. Ich habe kein Problem mit seinen Giftpfeilen, denn wer austeilt, muss auch einstecken können!"