• NFHL - National Fantasy Hockey League

Buckeye News: Again?!

2016-04-23

Columbus/OH – Die beste Saison der Blue Jackets seit Patrick Kerer das Amt als General Manager übernommen hat und doch bekamen die Fans wieder einmal „The Columbus Blue Jackets lose again and are now out of the race for a playoff ticket.“ zu hören. Gibt es nun endlich ein Licht am Ende des Tunnels, oder blühen den Fans nach 8 Jahren ohne Playoffs weitere Saisonen wie zuletzt?

War man nach knapp 60 Spielen noch in der Nähe eines Playoff-Platzes so musste sich das Team aus dem Buckeye State am Ende mit dem 24. Gesamtrang  und 86 Punkten zufrieden geben. Beides sind, erstaunlicherweise, Bestleistungen seit der Übernahme durch GM Kerer in der Offseason 2012 und dennoch war man 8 Punkte entfernt von einem Wildcard-Platz in der Eastern Conference.  "Wir haben uns heuer um ehrlich zu sein nicht viel mehr erwartet. Uns war klar, dass die Defense auf Dauer zu schwach sein würde, doch wurden wir positiv überrascht wie gut sich das ganze Team geschlagen hat. Für die nächsten Jahre sehen wir allerdings großes Potential und wollen natürlich so früh es geht wieder zurück in die Playoffs. Wir werden unsere jungen Spieler dafür aber nicht verheizen und erwünschen uns einfach noch ein bisschen Geduld unserer Fans."

Auf die Frage hin, ob man mit Matt Duchene, der für Thatcher Demko, Nick Ritchie und Joe Colborne getraded wurde, die Playoffs erreicht hätte meinte der GM: „Wohl eher nicht, wir waren zu dem Zeitpunkt schon zu weit hinten. Die letzten 12 Spiele ohne Matt haben wir 7-5-0 beendet, was in meinen Augen eine akzeptable Leistung ist und ich denke nicht, dass wir mit ihm noch weitere 8 Punkte geholt hätten.“ 

Doch warum wurde Matt Duchene getraded? Gab es evtl. persönliche Differenzen? „Nein, wir wollten schlichtweg nochmal an unserem Weg arbeiten und das Team über lange Zeit komplett und competitive machen. Wir haben hier zwar ein Loch auf der Center-Position aufgerissen, doch haben wir vor allem im Tor, aber auch am Flügel wichtige Long-Term-Defizite beseitigt bzw. minimiert. Es besteht zwar nach wie vor Handlungsbedarf auf beiden Positionen, doch liegt hier keine Hektik mehr in der Luft.“

Es ist lange nicht mehr alles schlecht in Columbus. Neben den jungen Topscorern Barkov (77GP/31G/76PTS), der zudem das 'C' von Matt Duchene übernahm, und Kucherov (73GP/31G/71PTS) die scheinbar immer besser in Schwung kommen, scheint Ohio ein besonders guter Boden für junge Defender zu sein und so sollte man sich Namen wie Stephen Johns, Shea Theodore, Chris Bigras und Trevor Van Riemsdyk für die Zukunft merken.

Auch bei den Thunder Bay Swamp Rabbits wird es in der nächsten Saison zu einer erneuten Verjüngung kommen, und so werden der 2nd Round Pick vom letztjährigen Draft in Ahlen Julius Nattinen und mit Jayce Hawryluk einer der Topscorer in der WHL zum Team stoßen. Auch der erst kürzlich ertradete Thatcher Demko wird genügend Chancen bekommen, sein Können in der NMHL zu beweisen.

Zum anstehenden Draft möchte der GM nicht viel sagen „Die Vorbereitungen laufen jetzt schon auf Hochtouren, und wir werden unser Bestmögliches geben um wichtige Bausteine für die Zukunft zu ziehen.“